Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

Jahrestreffen vom 25.08. - 27.08.2006

in Hamburg - Moorwerder

 

Movie vom Jahrestreffen und Bildchen vom Jahrestreffen

 

Anfahrt, wieder einmal allein aus dem wilden Osten, über Harz, Hannover nach Hamburg. Am spätem Nachmittag Ankunft im Freiluftheim Moorwerder. Henriette und Käptn Blaubär empfangen uns am Checkpoint, Einweisung in die Räume der südlichen Sümpfe. Taschen abschnallen, Betten belegen, dicke Klammotten aus und erstmal ein Bier (Sabine natürlich Rotwein).

 

Und hier noch einmal Bildchen bei GOOGLE

 

 

Oh, dass tat gut. Für alle Ankommenden hatten die Küchenfeen aus Moorwerder kräftig für Verpflegung gesorgt. Es gab Süppchen mit Würstchen, Brote und/oder Brötchen fertig und/oder zum Selbermachen. Nochmals und gleich vorab ein ganz dickes Dankeschön an die Küchenfeen, ihr habt unbedingt zum hervorragenden Gelingen beigetragen.
Am Abend dann Musik aus der Dose, Quatschen, Bier, Wein und Geselligkeit. Das Stimmengewirr war manchmal babylonisch (englisch, französisch, vallonisch, schwedisch, russisch) doch mit Händen und Füßen und Gutem Willen kann man sich überall verständigen, wir haben ja alle ein gleiches Hobby.
Zu fortgeschrittener Stunde suchten wir unsere Unterkunft in den südlichen Sümpfen auf. Gut das wir ein Bett in der oberen Etage belegt hatten, ein Bett in der unteren Etage wurde mit dem Urinal verwechselt, na dann Gute Nacht und Prost.

 

Nach einer Nacht im 12 Bett Zimmer freuten wir uns auf ein ausgedehntes und reichliches Frühstück. Am Vormittag waren Geschicklichkeitsfahren und kleine Bikerspielereien angesetzt. Wir entschlossen uns in die City von Hamburg zu fahren. Zunächst in Richtung Köhlbrandbrücke, danach zur Binnenalster (dort den teuerste Kaffee getrunken, seit dem wir Westen sind) über den Freihafen zurück nach Moorwerder. Gerade richtig zum Mittag, lecker Nudeln für mich danach feine Donats.

 

Wer Lust und Laune hatte konnte mit einer gemieteten Barkasse eine Hafenrundfahrt mitmachen. Wir entschieden uns für ein Mittagsschläfchen auf dem Deich in der Sonne. Diese Ruhe tat gut. Nach ca. 1 Stunde Rückkehr der Hafenrundfahrt (so richtig rund soll die nicht gewesen sein, dieser Käptn war nur auf ein schnelles Einkommen aus). Also Snack, Schnack und Schapernack (Helmkegeln u. ä.) am Nachmittag. Anja eröffnet ihren Marketenderwagen, der große Grill wird angeschmissen, mit anderen Worten buntes Markttreiben in Moorwerder. Unser am Vormittag aus Hamburg mitgebrachter trockener spanischer Rotwein kommt bei den Damen gut an. Für das herrliche Geschlecht gibt es Bier & Jacky, na dann mal Prost. Zum Abendbrot lecker Steaks und Würste (leider keine Thüringer) vom Grill, dazu lecker Salate und/oder Brot und Brötchen. Wer danach nicht genug hatte, konnte sich noch, am extra eingeflogenen Pizzastand, selbst verpflegen. Nach dem Essen lockere Runde mit Gesprächen. Unsere Gäste aus Schweden bereiteten sich akripisch auf ihren Auftritt als Männerballet vor. Man stelle sich vier ausgewachsene (mindest 1,85 große und nicht unter 100 kg schwere) Schweden als Manstripballet vor, einfach Spitze. Die nachfolgende Stripperin profitierte von der angeheizten Menge. Dazwischen noch ein kurzer BornOut durch Meanstreaker, das schwierigste war dann am nächsten Morgen das Verladen der Mean auf den Anhänger.

 

Nochmals im 12 Bett Zimmer Nächtigen, Duschen, Frühstücken, Verabschieden mit dem Versprechen im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

 

Rückfahrt bei Sonne, Wind und Regen über Hannover und Harz nach Erfurt. Sehr schön war´s in Moorwerder, speziellen Dank an Henriette und Käptn Blaubär und die ganzen fleißigen nicht genannten Helfer im Hintergrund.

Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold