Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

San Francisco Für die bunte und lebendige Stadt am Pazifik haben wir uns etwas mehr Zeit genommen.

 

Angekommen am 16.03.2013 um 17.00 PT haben wir zuerst in unser Hotel in der Lombard eingecheckt. Die Lombard Street, die Hauptstraße, welche von der Golden Gate bis zum Finanzdistrikt  durchführt. Im Reiseführer würde stehen - lebendig, dafür aber zentral und preiswert.


Vom Hotel aus ist die Golden Gate Bridge in 20 min Fußmarsch erreichbar, aber auch die wichtigsten Buslinien
fahren in 100 m Entfernung in jeden Bezirk der Stadt.

 

17.03.2013 - Wandern und/oder spazieren an der San Francisco Bay zuerst in Richtung Golden Gate Bridge.

 

goldengate3



Auf dem Weg zur Bay haben wir uns zuerst mit Verpflegung (Sandwich und Getränke aus dem 24 Stunden offenen Generalstore an der Ecke) versorgt. Immer an der Promenade entlang in Richtung Bridge. 


Natürlich waren die sich ständig ändernden Aussichten Grund für unzählige Fotostopps. Nach zahlreichen Fotoserien von der Bridge, sind wir danach an der Küste weiter in Richtung Golden Gate Park gewandert. Hier haben wir gesittet (das entsorgen von Müll wird mit 1500 $ Strafe geahndet) gepicknickt.


Am Nachmittag waren wir doch recht pflastermüde zurück im Hotel. Kurze Erholungspause und danach (wieder im Store an der Ecke) elektronisches Busticket gekauft. Fahrt mit Oberleitungsbus bis in die Nähe des Fishermans Mart.

 

kabelcar



Hier bestaunten wir zuerst die Cabel Cars und schlenkerten dann weiter zum Hafen und da zu Pier 39. Pier 39 ist das Disney Land von San Francisco, man kann, aber man muss es sich nicht anschauen. Wir setzten uns wieder in den O-Bus und fuhren zurück in Richtung Hotel. Übrigens, an diesem Wochenende war St. Patrics Day (Alle in Grün und doch Blau) so das doch ein rechtes Gedränge auf den öffentlichen Plätzen und in den Kneipen und Pubs vorherrschte. Wir suchten einen Chinesen um die Ecke auf und aßen für knapp 35 $ (für drei Menues) zu Abend.

 

18.03.2013 - an diesem Tag sind wir ins China-Town (wieder mit O-Bus) gefahren, anschließend durch den Finanzdistrikt
zur Oakland Bridge und zum Hafen Terminal gelaufen.
 

 

oaklandbridge


Mit der historischen - aber immer noch in Betrieb befindlichen - Straßenbahn sind wir zum Pier 38 gefahren und da haben wir in einer Schrimps-Bar lecker zu Mittag gegessen. Den restlichen Nachmittag haben wir mit Routenplanung für die nächsten Tage verbracht. Am Abend in den Diner um die Ecke und da ein 18 oz Steak für Vatern, lecker Salat für Muttern und einen riesigen Burger (und der nur mit Rindfleisch und nicht pferdig) für Sohnemann.

 

San Francisco, wir wären gern länger geblieben, doch wir kommen wieder.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold