Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

2015 Pfingsten in Südtirol - und hier gleich unsere Fotos bei GOOGLE+

 

23.05.2015 - um 07.00 Anfahrt nach Albions zum Wieshof Prader. Erste große Fahrt mit Duster und Dicke auf dem Trailer. Unser Duster hat die Fahrt gut gemeistert. 620 km und 45 Liter Diesel.

 

der Wieshof

 

Bis zur Europabrücke bei Innsbruck auf der Autobahn, danach über die Bundesstraßen weiter bis Klausen und hier noch 11 km bergauf zum Wieshof. Gegen 14.00 Uhr sind wir hier eingetroffen. Auto entladen, Dicke abladen und erstes Bierchen mit Luis getrunken.

 

24.05.2015 -  weit nach Acht (09.30), die Sonne lacht, Ok was tun? Gut gefrühstückt und die Dicke aus der Garage geholt. Pässetag. Zum eingewöhnen ca. 300 Spitzkehren, der helle Wahnsinn.

 

Zuerst in Richtung St. Ullrich, hier getankt und weiter zum Grödner Joch. Die üblichen Bildchen und weiter nach Arabba. Hier lecker Mittag und in Richtung Pordoijoch weiter gefahren. Über das Stellajoch, den Karerpass -wieder einmal im Regen - weiter über den Nigerpass, zurück in Richtung Klausen. Die Auffahrt über Porto Gardena nach Albions. Ingesamt 170 km und wie gesagt ca. 300 Spitzkehren. Dolomiten du verlangst uns schon etwas ab.

 

Wieder auf dem Wieshof begrüßte uns die Sonne und Benny die Hofhündin. Ein gelungener erster Tag.

 

25.05.2015 - Duft von frischem Heu weckt uns – Luis hat die Berghänge rund ums Haus gemäht. Kaffee gebrüht, Brötchen auf gebacken und erst einmal kräftig gefrühstückt.

 

Heute haben wir eine kleine Runde geplant. Erste Station, Tanken in Sterzing, weiter in Richtung Penserjoch. Hier obligatorisches Gipfelfoto und das im Schnee. Schnell ein Aufkleber für die Dicke gekauft und weiter in Richtung Bozen. Nach 20 min Fahrt waren wir wieder in wärmeren Gefilden. Im Weißen Rössl von Astfeld haben wir zu Mittag gegessen und uns nach dem weiteren Weg durch die Ritten erkundigt.

 

Der Ritten ist ein Gebirgszug zwischen Eisack.- und Sarntal. Die Straßen sind für Busse und LKW über 7,5 to gesperrt, daher ruhiges cruisen und genießen.

 

Auf unseren Rückweg durch Eisacktal zeigte das Thermometer 27′C, höchste Zeit uns von der bis dahin wärmenden Unterwäsche zu trennen. Weiter über Ponte Gardena und hinauf zum Wieshof.

 

Wieder ein wunderschöne Tag in Südtirol.

 

26.05.2015 - Der Wetterbericht hat Regen vorausgesagt, Einkaufs.- und Faultag. Ausgiebig gefrühstückt und anschließend nach Brixen zum Einkaufen gefahren. Mittag auf dem Wieshof. Sabine geht wandern, ich lese mal ein Buch. Die Wettervoraussage trifft nur begingt zu, in Klausen trocken, jedoch auf dem Schlern schon Regen. Wir haben Urlaub.

 

 

 

27.05.2015 - 225 km, Temperaturen zwischen 5°C und 25°C, daher während der Tour an.- und umziehen.

 

Vom Wieshof über Ponte Gardena und Bozen zum Mendelpass. Das erste mal das wir diese Passhöhe bei schönem Wetter erreichten. Obligatorisches Gipfelfoto, kleine Souvenirs und Sticker gekauft. Weiter ging die Tour über das Gampen Joch, durch Meran (hier 25°C) und durch Passirtal zum Jaufenpass (5°C). An der Jaufenhütte Stop wie immer und Spagetti al Oilio wie immer.

 

So gestärkt traten wir den Weg zum Wieshof an. Pünktlich 18.00 im Häuschen.

 

Wieder ein erfolgreicher Urlaubstag.

 

28.05.2015 - 240 km, Temperaturen zwischen 15°C und 25°C – der Sommer kommt und das Timmelsjoch öffnet wieder seine Fahrspuren für den allgemeinen Verkehr.

 

Wir fahren nach Süden, zuerst über Bozen und Auer, weiter über den Passo di Valles nach Alleghe zum Mittagessen. Unser nächstes Ziel war der Passo di Falzarego und der Passo di Valparola.

 

Von hier führte uns unser Weg an der Abtei St. Leonard vorbei bis nach San Martino. Hier wählten wir den Weg über das Würzjoch zurück zum Wieshof.

 

Reichlich Spitzkehren und reichlich km, na ja deshalb sind wir hierher nach Südtirol gefahren.I

 

29.05.2015 - Ruhetag, wir schlafen lang, frühstücken gut und fahren mit dem Auto nach Bozen und da zur Burg Runkelstein. In der Comic-Serie MOSAIK treffend beschrieben, finden wir die Burg am Ortsausgang Bozen in Richtung Sarntal.

 

Unser Reiseführer (von 2000) sagt noch 1000 Lire Eintritt, doch die Zeiten ändern sich. Aktuell 8,00 EURO / Person, doch alle Mal das Eintrittsgeld wert.

 

2,5 Stunden Kultur, danach Käffchen im Burghof und wieder zurück zum Wieshof.

 

Jetzt gilt es packen bzw. die Dicke zu verladen. Nach getaner Arbeit noch ein Abschiedsschwätzchen mit Maria und Luis.

 

30.05.2015 - Reisetag ins Breisgau nach Freiburg. 524 km mit Dose und Dicker auf dem Trailer. Unser Duster spult die km mit stoischer Ruhe und 7 Liter Durchschnittsverbrauch ab.

Gegen 17.00 Uhr erreichen wir unser neues Ferienhäuschen, entladen Auto und Hänger und genehmigen uns erst einmal einen Wein bzw. ein Bierchen.

 

31.05.2015 - Rundfahrt durch den Schwarzwald. Am Abend zuvor noch Termin mit Freunden in Freiburg vereinbart, starteten wir um 11.30 Uhr unser Tour.

 

Zuerst nach Emmerdingen und da zu Vadder, herzliches Hallo und schon begann unsere Tour durch den Schwarzwald. 224 km bei strahlenden Sonnenschein und über gut ausgebaute Nebenstrecken.

 

01.06.2015 - Vogesen wir kommen – Das Wetter für Colmar soll heiter und warm sein, daher Vogesenrundfahrt für den heutigen Tag geplant. Abfahrt um 11.00 Uhr (wie immer nach ausgiebigen Frühstück), in Colmar mitten durch die Stadt, dass war suboptimal. Weiter in Richtung Munster und danach durch Gebirge. Ab 600 m über NN setze leichter Regen ein, bei 800 m über NN war die Sicht gleich Null (wir fuhren durch die Wolken). Wir verzichteten auf ein Gipfelfoto, Grau in Grau macht sich nicht so gut. Weiter in Richtung Cernay, am Col Amic das erste mal wieder Sonnenschein. Stopp am Hermannswillerkopf, hier gedachten wir der Gefallenen des 1. Weltkrieges. Der Wahnsinn des blinden Gehorsams kostete hier Hunderttausenden Soldaten auf beiden Seiten das Leben.

 

In Cernay - am dortigen Marktplatz – sehr gut gebrasst (franz. Brasserie ein unbedingtes Muss).

 

Zurück am franz. Rheinufer entlang bis zum strahlenden Übergang am AKW Fessenheim. Von da an immer in Richtung Tuniberg und in unsere Ferienwohnung.

 

195 km und alle Wetterlagen abgeritten.

 

02.06.2015 - Kliniktag in Freiburg. Wieder einmal PET/CT, harren wir der Dinge.

 

Am Abend Auto gepackt, Dicke verladen und lecker zu Abend gegessen.

 

03.06.2015 - Rückfahrt nach Schöngleina.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold