Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

Im Jahr des Herrn - 2013 - haben wir NUR eine größere Tour unternommen.

 

 

In diesem Jahr hatten wir uns andere Prioritäten gesetzt bzw. sind wir durch ander Ereignisse in unseren Entscheidungen beeinflusst worden.

 

Herbsttour Österreich / Italien / Schweiz

 

04.09.2013 - Anfahrt - Start 08.00 Uhr - 530 km - Auto mit Hänger und MÖPPI verladen.

 

Fahrt über Autobahn bis Garmisch-Partenkirchen und weiter über Fernpass nach Landeck und von dort nach Fliess. Um 16.00 Uhr sind wir im Ferienhaus angekommen. Entladen und die Dicke vom Hänger geholt. Am Abend noch 26 °C, einfach geiles Bikerwetter.

 

05.09.2013 - Auftakttour - Start 09.40 Uhr (also nach gutem Frühstück) - 236 km und 5 Pässe - ungezählte Tornanti (Stilfserjoch allein 48 Spitzkehren bergauf).

 

Route von Fliess über Reschenpass, weiter nach Mals, danach Stilfserjoch, Umbrailpass und Ofenpass und am Samnaun vorbei wieder zurück nach Fliess. In 1600 m über NN noch 29 °C, einfach ein toller Tag.

 

06.09.2013 - Traumwetter um 10.00 Uhr schon 30 °C. Fahrt über die Kaunertaler Gletscherstraße. Hier viele Fotostopps und Bullerpausen aber auch Kaffee und Kuchen direkt am Gletscher. Schade seit unserem letzten Besuch vor zwei Jahren (um die gleiche Jahreszeit) ist der Gletscher gut 300 m zurück gegangen. Rückfahrt über den Piller. Zwar nur 100 km gefahren aber sehr viel gesehen

und ein paar Meter zu Fuß gegangen.

 

07.09.2013 - MEGA-Tour - 318 km - Fliess, Landeck, Imst, Ötztal, Sölden, Timmelsjoch, St.Leonhard, Jaufenpass, Sterzing, Brenner, Mutters, Imst, Landeck und zurück nach Fliess.

 

Fahrzeit von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Mittag wie immer am Jaufenpass bei Spagetti alio olio. Tolle Tour bei Kaiserwetter.

 

08.09.2013 - Rund um die Silvretta. 180 km in 6 Stunden, Start 10.00 Uhr. Wetter hielt sich, nur auf der Bielerhöhe hatten wir Nieselregen. Gefahren sind wir über Landeck, Arlbergpass, Bludenz, durch Montafon über die Bielerhöhe, Ischgl und durch Patznauntal

zurück nach Fliess.

 

 

 

Auf der Abfahrt vom Arlberpass haben wir über eine Stunde gestanden, da sich ein Organspender dem österreichischem Rotem Kreuz zur Verfügung gelegt hat (in der Kurve Bus überholt und frontal in den Gegenverkehr gefahren, Scheiße.). Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.

 

 

09.09.2013 - Aprilwetter im September - Fahrt über Piller zum Jennskoch (hier Starkregen und Temperatur um den Gefrierpunkt) Weiterfahrt in Richtung Arlbergpass hier beendet und zurück in wärmere Gefilden. Fahrt ins Pitztal und da bis zum Rifflsee. Rückfahrt wieder über Piller und da noch Rundweg durch das Hochmoor. Um 15.00 nach 130 km wieder im Häuschen. Eine Stunde später kam doch noch die Sonne durch, daher in die die Dose und ab ins Samnaun zum Tanken und Shoppen.

 

10.09.2013 - das Wetter nicht gar zu toll, daher Wandertag eingelegt. Sind auf dem Piller den Höhenrundweg gegangen. Am Mittag setzte Dauerregen ein, wir verkrochen uns ins Bett.

 

11.09.2013 - noch immer kalt doch trocken. Um 10.20 Uhr Start zur Tour über Arlbergpass, Flexenpass, durch traumhafte Lechtal, über Hahntennjoch und Piller zurück nach Fliess. Um 16,30 Uhr nach 180 km zurück in unserer Unterkunft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12.09.2013 - Wetter noch durchwachsen, daher mit Auto nach Südtirol - ins Tal der Erdbeeren - ins Martelltal. Wozu hat man den Auto mit, na klar, um bei schlechten Wetter beweglich zu sein.

 

13.09.2013 - Große Tour durch drei Länder. Am Morgen Nebel und Nieselregen, was tun? Ausgiebig gefrühstückt und danach in Richtung Süden gefahren. Und siehe da kurz vor dem Reschenpass klarte es auf. Wir fuhren allerdings zuerst durchs Engardin in Richtung St.-Moritz.

 

 

Von da zum Berminapass und weiter ins Zollausschlussgebiet Linigno. Hier Tanken und Wasserlassen und Fotostopp. Weiter am Lago di Linigno (die Straße direkt am Wasser) entlang, über den Staudamm und durch den Tunnel (Maut 10 €) zurück in die Schweiz. Jetzt in Richtung Ofenpass, danach in Richtung Mals. Hier am Haidepark kurze Rast und weiter über Reschenpass zurück nach Fliess. Das Wetter hat gehalten, die Temperaturen lagen zwischen 10 °C am Berminapass und 21 °C am Reschensee, daher anstä¤ndiges Bikerwetter. Nach 280 km waren wir um 18.00 Uhr wieder in unserem Häuschen.

 

14.09.2013 - Vorbereitung auf die Heimfahrt. Das heißt die Dicke verladen. Am Mittag sind wir dann noch nach Landeck und da zum Zammer-Lochputz gefahren. Nach Rundwanderung und Besichtigung sind wir noch einmal shoppen gewesen und da insbesondere zum Handl. Hier haben wir reichlich Tiroler Schinkenspeck eingekauft.

 

15.09.2013 - Heimfahrt - Start 09.20 Uhr - 534 km, Tour wieder über Fernpass - Ankunft 17.00 Uhr. Fazit mit Hänger erreicht man gerade mal einen 70er Schnitt.

 

Alle unsere Fotos seht Ihr wieder einmal unter GOOGLE+

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold