Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

Route de Grandes Alpes - das zweite mal - langsam werden wir Mehrfachtäter.

 

 Hier unser Movie dazu.

 

Im Jahr unseres 30. Hochzeitstages, gönnten wir uns noch einmal die phantastische Landschaft der französischen Alpen.

 

Wir waren in diesem Jahr in der Nähe von Embrun und von da aus befuhren wir die Alpenpässe. Unsere Anfahrt wie gewohnt mit Auto und Hänger und unser Motorrad verladen. Auf Hin und Rückfahrt übernachteten wir im Breisgau.

 

Frankreich -  Hautes Alpes - Les Orres

 

 

 

Sommertour auf den Spuren Napoleons - vom 27.07.2012 bis 12.08.2012

 

27.07.2012 - Anfahrt mit Zwischenübernachtung in Ohlsbach/Breisgau

 

28.07.2012 - weiter nach Les Orres, Fahrt über die schweizer und französischen Autobahnen, sowie französischen Nationalstraßen - 700 km und doch 12 Stunden Fahrzeit.

 

29.07.2012 - Motorrad abgeladen. Kurz unser Urlaubsort begutachtet - Wintersportort auf 2000 m, daher von Embrun her ca. 17,5 km und 1500 Höhenmeter mit vielen Kehren und Kurven als Anfahrt.

 

Am Vormittag dann nach Embrun in den Super Marche zum Einkaufen. Danach erste kleine Runde nach Risoal und Vars, da gleich mal 20 km durch den Wald über Schotterpiste (Sabine aber auch die Dicke mögen solche Touren gar nicht). Danach Auffahrt zum Col de Vars, hier gab es Kaffee und Kuchen und Wein für Sabine zum beruhigen. Um 17.00 Uhr wieder zurück und 130 km durch unentdecktes Gebiet gefahren.

 

 

30.07.2012 - 30. Hochzeitstag - Sonne pur, strahlend blauer Himmel, 30°C - ideales Bikerwetter.

 

Routes des Grandes Alpes - WIR KOMMEN ein weiteres mal über dich.

 

Briancon --> Col du Lautaset (2058 m) --> Col du Galibier (2646 m) --> Col de Izoard (2359 m) --> Guillestre --> Cafe am Refuge Napoleon --> Embrun --> Les Orres. 250 km, 8 Stunden Fahrzeit.

 

 

31.07.2012 - Kultur/Shoppingtour mit dem Auto. Zuerst die Altstadt von Embrun und hier unter anderem die Kathedrale Notre Dame (unbedingt anschauen). Weiter ging unsere Fahrt zum Lac d. Saint Poncon. Hier Stopp an der Staumauer (genauer gesagt ist es Europas höchster Steinschüttdamm). Weiter durch phantastische Landschaften nach Gap und da an die nächste Gastankstelle. Zurück in unsere Ferienwohnung und da den Abend genießen.

 

 

 

01.08.2012 - 4 Pässe-Tour - 9 Stunden Fahrzeit und 305 km. Les Orres --> Embrun --> Lac d. S. Poncon --> Barcelonette --> Col de Restefond --> St. Etienne --> Isola 2000 --> Col de la Lombard (Italien 2350 m) --> Cuneo --> Col della Maddalena --> Col de Vars und zurück in unser Häuschen.

 

Geiles Wetter, viele Kurven und noch mehr Spitzkehren, Route des Grandes Alpes du trägst deinen Namen zurecht.

 

02.08.2012 - Wandertag - Sabine bis zum Bergsee und ich bis zur Berghütte (Restaurant).

 

03.08.2012 - Grandes Alpes - wieder ein Hochsommertag und grandiose Pässe. Start 08.55 Uhr und 18.10 Uhr zurück. 270 km.

 

Tour wie immer über Embrun nach Barcelonette, da zum Col de Allos auf 2240 m (der landschaftlich schönste Pass auf der Route des Grandes Alpes) traumhaft. Weiter durch Colmars zum Col des Champs 2095 m (6 km vor dem Pass ist ein phantastisches Bergrestaurant mit zivilen Preisen - Empfehlung). Über Moulined Enhautres weiter zum Col de la Cayolleauf 2327 m über NN. Heute strahlender Sonnenschein, vor fünf Jahren sind wir hier in einem Wolkenbruch geraten.

 

Rückfahrt über Barcelonette und am Lac de Saint Poncon entlang wieder in unser Feriendomizil. Ein geiler Sommer/Sonnentag.

 

 

04.08.2012 - Kultur mit der Dose - Fahrt nach Briancon, dort die Festung besichtigt. Rundgang durch die Altstadt, dort u. a. in die Stiftskirche der Templer. Absolut sehenswert, unbedingt einen Stopp in dieser Stadt einlegen.

 

05.08.2012 - Wandertag im Hochgebirge. Start in Les Orres bis zum Bergsee - unter dem Gipfel - und durch die Hochheide zurück zum Häuschen.

 

06.08.2012 - Durchwachsenes Wetter, Start um 09.45 Uhr bei Nieselregen. Wir sind bis ins Durance-Tal gefahren. Da der Regen stärker wurde, haben wir zurück fahren wollen. Kurz vor Embrun wieder gewendet (es klarte auf) und auf die Panoramastraße Balcones du Durance gefahren (traumhaft). In Guilestree haben wir uns mit Sandwich und so versorgt (wir hatten das Gefühl, dass alle Franzosen an Montagvormittagen alles einkaufen müssen - ein CHAOS-Marche). Der Regen setzte wieder ein, wieder zurück, wieder über die Balcones du Durance, dieses mal mit Fotostopp im Regen - auf unserer Startseite zu sehen. Nach 105 km Hin- und Herfahrerei sind wir zurück in unserer Ferienwohnung. Zuerst die Heizung angedreht, Mittagsschlaf und nach dem Aufwachen klarte es auf und wir hatten wieder strahlenden Sonnenschein. Nun ja es kommen ja noch ein paar Tage hier zu unserem Sommerurlaub.

 

 

07.08.2012 - Ziel der Col de Agnel - wieder Hochsommer -09.30 Uhr Start und 17.30 Uhr zurück - 210 km. Fahrt über unsere Privatstraße --> Balcones de la Durance bis Guillestre, dort Verpflegung gebunkert und weiter in Richtung Col de Agnes. Im Tal von Chez Mens - kurzer Zwischenstopp mit traumhaften Alpenpanorama. Weiter zum Pass auf 2774 m. Fotostopp und danach bergab (teils über nicht ganz so gut ausgebaute Straße mit vielen Spitzkehren) bis Pontegianale. Dort am See haben wir unser Mittag und die phantastische Landschaft genossen. Zurück sind wir wieder über den Pass gefahren, haben noch eine Kaffepause auf dem Hochplateau - Ches Mens - eingelegt und den Rest der Strecke über die Nationalstraßen nach Embrun und weiter in unser Häuschen.

 

08.08.2012 - Wandertag - hoch bis zum Waldsee, Mittag auf der Almhütte und Nachmittags ausruhen !!!

 

09.08.2012 - Abschlusstour mit MÖPPI - 280 km - 10.00 bis 19.00 Uhr - am Lac de Procon vorbei nach La Motte du Caire, weiter nach Sisteron, hier shoppen und Mittagessen. Danach durch die Gorges de la Menouge (eine Traumstraße durch ein wildromatisches Flusstal) und über den Col de St. Jean in Richtung Tallard, hier tanken und wasserlassen. Auf der Rückfahrt haben wir dann noch einmal an der Barrage de Poncon angehalten, Kaffee getrunken und uns für die nächsten fünf Jahre von den französischen Alpen verabschiedet.

 

 

10.08.2012 - Vorbereitung für die Heimreise und Wandertag. Möppi aufgeladen. Mit der Seilbahn bis zum Gipfel (2550 m).

 

11.08.2012 - Heimreise erste Etappe bis Ohlsbach bei Offenburg und da in die Pension Eckenstein. (ca. 700km)

 

12.08.2012 - Wieder in der Heimat. Nochmals 512 km. Fazit: Ein traumhafter Urlaub und ein wunderschöner 30. Hochzeitstag. Unser kleiner C4 hat die Dicke auf dem Anhänger brav gezogen und unser MÖPPI hat alle Pässe rauf und runter ohne Murren abgespult.

 

Unsere Bilder seht Ihr dieses mal bei GOOGLE+

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold