Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

21.06.2014 - es ist heiß (29°C um 09.30 Uhr) - Faultag.

 

Wir fahren mir der Dose zum Einkaufen, geben die geschriebenen Karten auf der Post ab und gönnen uns ein Tag Ruhe.

 

Wir nehmen uns ein Buch zur Hand, trinken Wein und Bier, Genießen den Tag.

 

 

Am Abend wird Deutschland vs. Ghana übertragen, nun ja 2:2 ist auch nicht so toll.

 

22.06.2014 - auf den Spuren von Asterix - es ist wieder heiß, wir beschließen trotzdem mit dem Motorrad eine Runde zu fahren.

 

 

Unser Ziel ist Heute Alesia. Hier tobte 52 v. Chr., die Schlacht, nach deren Ende Cäsar ganz Gallien dem römischen Reich einverleiben konnte. Eine phantastische Schau vom Alltagsleben und der Kultur der damaligen Bewohner und dem letztem Kampf der Gallier gegen das Römische Imperium.

 

 

Am Abend wieder einmal keine Fußball-WM.

 

23.06.2014 - das Wetter ist durchwachsen - daher mit der Dose nach Tournus.

 

Die südlichste Stadt Burgunds zeichnet sich durch die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt und der Kathedrale St.- Philibert aus. Beides liegt dicht beieinander und ist gut zu Fuß zu erreichen. Übrigens, Montags ist kostenloses Parken in der Innenstadt.

 

 

Die Abteikirche ist aus einem Schutzring aus Türmen und Mauern umgeben. Die ersten Bausteine waren das Grab des 179 enthaupteten Valerian, über dem ein frühchristliches Kloster entstand.

 

Ab dem 11. Jahrhundert zur Kathedrale ausgebaut.

 

Wir genossen unser Picknick an dem Ufer der Saone.

 

Nächster Stopp war Chalon-sur-Saone - der Geburtsort des Begründers der Fotografie.

 

 

Die Kathedrale des St. Vincent steht am gleichnamigen Place. Kathedrale besichtigt und die obligatorische Kerze entzündet. Nach Besuch der Kirche einen lecker Kaffee genossen und dem Treiben auf dem Place de Vincent zugeschaut.

 

Rückfahrt in unser Häuschen und wieder einmal kein Fußball um 18.00 Uhr.

 

24.06.2014 - Rund um Dijon - unser erstes Ziel das Chateau de Rochepot.

 

Wir fuhren auf den kleinen D-Straßen rund um Dijon. Kein Stress und ruhig cruisen, unsere Dicke dankte es mit einem Verbrauch um die 6 Liter/100 km.

 

Das Chateau de Rochepot ist ein romantischer Wiederaufbau einer mittelalterlichen Festung. Während der Revolution zerstört, im 19 Jahrhundert wiederaufgebaut und Dienstags geschlossen. Wir besichtigten von außen, machten die obligatorischen Fotos und fuhren weiter in Richtung Beaune und dann zur Abbaye de Citeaux.

 

 

Vor über 1000 Jahren wurde diese Abtei gegründet, hatte Höhen und Tiefen, wurde zerstört und wieder aufgebaut und hatte natürlich auch Dienstags geschlossen. Ok, unser Ziel war Motorradfahren in Burgund.

 

Navigationssystem auf Vernot eingestellt, in unser Häuschen gefahren und siehe da, das französische Fernsehen überträgt Heute, was das steht noch in den Sternen.

 

 

Wir haben erst einmal den Grill nach vorn geholt und reichlich Bier kalt gestellt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold