Willkommen bei Familie Weinhold
Willkommen bei Familie Weinhold

21.06.2016 – Venedig sehen und sterben

 

Na so toll ist es auch wieder nicht. Venedig bedeutet, entweder die Füße wund laufen oder die halbe Zeit auf irgend ein Boot zu sitzen.

 

 

Angekommen am Bahnhof Santa Lucia sind wir gleich zur nächsten Schiffsanlegestelle und haben zuerst ein Tagesticket für die öffentliche Schifffahrt erworben. Fahrt nach Morano – über die Insel gestürmt (Sabine für 1,50 Wasser gelassen), weiter zum Anleger nach Burano, hier auf der Insel der bunten Häuser haben wir fotografiert, Kaffee getrunken und sind wieder einmal zum Anleger nach Venetig gerast. Ab zum Boot nach Venetig. Die Insel gequert, immer mit dem Ziel Markusplatz. Gegen 17.30 Uhr erreichten wir endlich das Ziel so vieler Träume. Mit uns – gefühlte - 10Tausende von Menschen. Ok Bildchen usw. schlendern am Canale Grande und mal eben noch ein Bildchen (Aquarelle) von Venedig erworben. Ab in die Bootslinie 1 und wieder zurück zum Bahnhof Santa Lucia.

 

Nach 8 Stunden Boot fahren und Füße wund laufen endete unser Besuch in Venedig um 19.42 (mit Abfahrt des Zuges nach Padua).

 

Unsere Bildchen aus VENEDIG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2000 - 2022 - Thomas Weinhold